In der Männerfußball-Verbandsliga sind die Messen bereits vor dem am Sonnabend ab 15 Uhr anstehenden vorletzten Saison-Spieltag gelesen. Aufsteiger ist der derzeitige Tabellenzweite Askania Bernburg (Verzicht von Halle-Ammendorf), einziger Absteiger der TSV Völpke.

Stendal l Fest steht auch: Lok Stendal hat eine, besonders mit Blick auf die zweite Halbserie, starke Saison gespielt.

Weil alles klar ist, und weil die Vorbereitung auf die neue Serie voraussichtlich bereits am 23. Juni (Montag) beginnt, wurde die Zahl der wöchentlichen Trainingseinheiten durch Coach Sven Körner auf drei beziehungsweise sogar zwei reduziert.

Dennoch ist das morgige Auswärtsspiel beim nicht absteigenden Vorletzten in Oschersleben (Hinspiel: 2:1, Lok-Torschützen: Gebauer, Juninho) natürlich nicht etwa abgehakt. Zumal der Kontrahent eine Mannschaft ist, die alles andere als leicht zu bespielen ist. Lok kann dort wieder auf den zuvor gesperrten Edgar Krause zurückgreifen.

Mit Blick auf die kommenden Pflichtspielserie wird espersonelle Einschnitte in der Stendaler Mannschaft geben. Mit Keeper André Ronneburg und dem zumeist auf der rechten Außenbahn spielenden Vincent Kühn verlassen Publikumslieblinge und Leistungsträger die Mannschaft. Ronneburg, der am vergangenen Sonnabend im Fach "Projektmanagment" seines BWL-Studiums in Stendal eine Prüfung mit der Note "Gut" abschloss, wird sein Studium in Belgien fortsetzen. Bis zum 30. September dieses Jahres steht er Lok aber noch für bestimmte Aufgaben zur Verfügung.

Kühn hatte bereits im Sommer 2013 klar gemacht, dass er nur eine Spielzeit bei Lok aktiv sein würde. Offensichtlich sucht er ein generell neues Umfeld. Ihm war am deutlichsten anzumerken, dass er sich schon vor einigen Wochen gründlich mit Lok-Verantwortlichen unterhalten hätte.

Christopher Luhaka wird am 16. Juni die Vorbereitung mit dem Halleschen FC aufnehmen. Nach drei Trainingstagen und einem Testspiel fällt dort eine Entscheidung, ob er einen Vertrag bekommt.

Und wer kommt ans Hölzchen? Philipp Grempler (Bismark) und FlorianGuhla (Tangermünde) sind Namen, die schon genannt wurden. Aber noch ist nichts perfekt. Lok ist außerdem an einem Keeper aus dem Raum Magdeburg dran. In den nächsten Tagen wird es sicherlich richtig interessant.