Salzlandkreis (hla/chj) l Mit zwei Partien der Kreisliga Süd sollte der Start ins Fußball-Jahr 2015 erfolgen. Doch das Spitzenspiel zwischen Rotation Aschersleben und Cörmigk blieb auch im dritten Anlauf nur beim Versuch. Dagegen machte Saxonia Gatersleben mit dem 3:1 (2:0)-Erfolg über den Froser SV Anhalt einen Sprung nach vorn und festigte seinen Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Die Gäste begannen schwungvoll, ließen ihre Chancen aber ungenutzt. Über den Kampf steigerte sich Saxonia, zeigte sich dabei deutlich effizienter und war bis zur Pause recht dominant. Es hätte bereits eine Vorentscheidung fallen können. Nach der Halbzeit zeigte sich Frose besser eingestellt. Es entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, doch meist zwischen den Strafräumen. Spannung kam erst noch einmal in der Schlussphase auf. Nach ihrem Treffer setzten die Gäste späte Kräfte frei und Gatersleben musste sich gewaltig strecken, um den unterm Strich verdienten Dreier über die Zeit zu bringen.

Tore: 1:0 Daniel Reuter (16.), 2:0 Felix Zerner (24.), 3:0 Daniel Wisniewski (74.), 3:1 Iven van der Heyden (77.); SR: Wondratschek (Westeregeln); ZS: 47