Fußball l Halberstadt (bkr) Am 28. Spieltag in der Landes- liga Nord erwartet die zweite Mannschaft vom VfB Germania Halberstadt morgen um 15 Uhr im heimischen Friedensstadion mit dem Tabellenzweiten SV Irxleben einen ganz dicken Brocken.

"Unsere Ausgangsposition ist bekannt, wir stehen unten drin und brauchen jeden Punkt im Kampf um den Klassen- erhalt", stellte Germanias Trainer Torsten Brinkmann fest. Das Spiel gegen Irxleben wird schwer genug, zumal dem Coach fünf seiner insgesamt 14 Spieler nicht zur Verfügung stehen. Das macht die Aufgabe nicht einfacher. Rumlich, Hilgenberg, Rathsack und Helmholz fehlen verletzungs-, krankheits- oder arbeitsbedingt, Köhler ist Gelb-Rot gesperrt. "Da sind wir wieder auf Unterstützung angewiesen. Die A-Junioren haben am Sonntag in Stendal allerdings selbst ein Spitzenspiel zu absolvieren. Ob Spieler aus dem Regionalliga-Kader das Team verstärken, wird sich erst heute nach dem Abschlusstraining entscheiden", so Brinkmann.