Blankenburg (ige). Auch die zweite Auflage des vereinsinternen Elternturniers des Blankenburger FV war wieder ein voller Erfolg. Sieben Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden um den Siegerpokal, in spannenden und fairen Spielen kristallisierten sich frühzeitig zwei Favoriten heraus. Am Ende setzte sich die Schiedsrichterauswahl dank der klar besseren Tordifferenz vor den Eltern der zweiten Juniorenmannschaft durch. Um den letzten Podestplatz wetteiferten gleich vier Teams. Am Ende setzte sich die aktiven Fußballer der B-Jugend vor den Eltern der D-Junioren, Mädchenmannschaft und C-Jugend, die durch einige Kinder verstärkt wurden, durch. Mit dem letzten Platz mussten die Eltern der F-Junioren Vorlieb nehmen, die aber mit Abstand die älteste Mannschaft stellten und sich gegen die jüngere Konkurrenz wacker schlugen. Aus dieser Mannschaft wurde Bernd Rademacher mit einem Sonderpreis als ältester Spieler des Turniers ausgezeichnet.