Fußball l Gutenswegen (hla) Der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben hat auch am zweiten Punktspieltag der Rückrunde der Fußball-Kreisoberliga für eine Überraschung gesorgt. Gegen den Tabellenvierten SV Altenweddingen sprang für den Tabellenvorletzten ein 1:0 (0:0)-Heimerfolg heraus.

Der Gastgeber, der die ersten 25 Minuten komplett im Griff hatte, ließ den SVA nicht ins Spiel kommen. Durch die einzige Unachtsamkeit in der Abwehr der Gastgeber kam Altenweddingen in der 35. Minute zur ersten Großchance, als ein Angreifer frei vor Torhüter Martin Buhtz auftauchte, dieser aber mit Fußabwehr zur Stelle war. Gefährlich wurde es für den Gastgeber noch einmal nach einem Eckball, als der Ball am Pfosten des Gutensweger Tores landete. In der 45. Minute die größte Chance für den Gastgeber. Nach einem gut getretenen Freistoß von Florian Reichert war Heiko Meinecke mit dem Kopf zur Stelle, ein Altenweddinger Abwehrspieler lenkte den Ball gegen den Innenpfosten. So ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Es dauerte bis zur 88. Minute, ehe Kapitän Johannes Dirks aus dem Gewühl heraus das Leder zur umjubelten 1:0-Führung für den Gastgeber über die Linie drückte. In der dritten Minute der fünfminütigen Nachspielzeit wurde Thomas Behtge nach einem Konter im Strafraum von den Beinen geholt. Der Schütze des SVG scheiterte aber an Steven Thiele im Tor der Gäste.

SV Gutenswegen/Klein Ammensleben: Buhtz - Illies, Zeitz, Bittkow, Franz, Meinecke, Katzorke (80. Plate), Behtge, Dirks, Reichert (73. Behrens), Vorreier

SV Altenweddingen: Thiele - Zoll, Körtge (80. Haas), Schlieter (89. Lucht), Ruffert, Schünemann, Köppe, Stieler, Mootz, Petters, Kück (65. Partscht)

Tor: 1:0 Johannes Dirks (88.)

Schiedsrichter: Heiko Schulze - Frank Schulze/Ernst Feller. Zuschauer: 55