Roßlau (gar/sza) l Der SV Dessau 05 II konnte am Freitagabend den erstmals ausgetragenen Pokalwettbewerb für die zweiten und dritten Mannschaften, die im KFV Anhalt um Punkte kämpfen, für sich entscheiden. Er besiegte Abus Dessau II klar mit 7:3 (4:1).

Die 50 Zuschauer sahen von Beginn an eine 05-Elf, die spielerische und technische Vorteile besaß. Bereits nach drei Minuten erzielte Matthias Bleil das 1:0. Etwas überraschend glich Danny Laue zum 1:1 aus (13.). In der 27. Minute gingen die 05er durch einen tollen Fallrückzieher wieder mit 2:1 in Führung. Philipp Kupka baute diese auf 3:1 aus (29.). Das 4:1 erzielte Philipp Hetzer (32.).

Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit unterlief 05-Keeper Stefan Gerlach ein Schnitzer. Beim Abschlag schoss er auf den Rücken von Tilo Senst. Von dort sprang der Ball zum 2:4-Anschlusstreffer ins Tor. In der 62. Minute schloss Kupka einen schönen Angriff der 05er von der linken Seite zum 5:2 ab, aber nur eine Minute später konnte Senst ein Durcheinander in der 05-Abwehr zum dritten Abus-Treffer in dieser Partie nutzen.

Danach bestimmten die Schillerpark-Kicker wieder ganz deutlich die Partie. Ein Strafstoß von Moritz Müller brachte das 6:3 (69.). Den Schlusspunkt in dieser torreichen und jederzeit fairen Partie setzte Marcel Stittrich in der 85. Minute mit seinem Treffer zum 7:3-Endstand.

Freudestrahlend nahmen die Reserve-Kicker des SV Dessau 05 den Pokal vom 2. Vizepräsidenten des FSA, Mario Pinkert, entgegen.