Zerbst (hfr) l Im Nachholspiel des Viertelfinales um den Kreispokal, den "Signal-Iduna-Cup", besiegte die D-Jugend des TSV Rot-Weiß Zerbst den SV Hellas Oranienbaum klar 7:2 (2:1) und steht im Halbfinale.

Hellas begann erstaunlich offensiv und hatte gleich eine gute Einschuss-Möglichkeit (3.). Doch die Rot-Weißen waren hellwach und gingen nach gelungenem Angriff durch Tami Joris Stephan mit 1:0 in Front (10.). Die Gäste wollten den Ausgleich. Torwart Carl Ole Rätzel verhinderte diesen nach einem Weitschuss mit einer Glanzparade (12.). Nach einem Pfostenschuss gelang im Nachschuss doch das 1:1 (18.).

Bereits beim Gegenangriff sorgte Stephan aus Nahdistanz für die 2:1-Führung (18.). Schüsse von Lucas Seyfferth und Justin Göritz verfehlten knapp das Ziel.

Sofort nach Wiederanpfiff hatten die Gäste zwei dicke Chancen. Dann übernahmen die Rot-Weißen das Geschehen und erhöhten durch Bennet Wiese auf 3:1 (40.). Seyfferth traf zum 4:1 (46.). Kurz danach verkürzten die Gäste auf 2:4 (47.).

In der Schlussphase nutzten die Zerbster die konditionellen Schwächen der Gäste voll aus und machten durch die Treffer von Seyfferth (53.), Rick Buchmann (58.) und Stephan (59.) mit seinem dritten Tor den Sack zu.

Rot-Weiß Zerbst: Carl Ole Rätzel - Justin Göritz, Joris de Vries, Philip Riehl, Tami Joris Stephan, Bennet Wiese, Lucas Seyfferth, Rick Buchmann, Tim-Pascal Grelle und Christian Spuling.