Magdeburg l Die jungen Club-Spieler begannen die Partie gegen die sichtlich überforderten Neulinge aus Thüringen sehr druckvoll und erarbeiteten sich in der Anfangsphase des Spieles Chancen im Minutentakt. In der 6. Spielminute konnte Dennis Brunner das Tor zum 1:0 für den FCM erzielen. Vorausgegangen war eine scharf getretene Hereingabe von Pascal Hackethal von der linken Seite.

Bereits eine Minute später traf erneut Brunner nach einer nahezu identischen Spielsituation zum schnellen 2:0. Die Vorarbeit zu diesem Treffer lieferte Marc Plewa mit einer passgenauen Hereingabe von der rechten Angriffsseite der Magdeburger.

18 Minuten waren gespielt, da wurde das Deckungszentrum der Gäste nach tollem Kombinationsspiel und anschließendem Pass in die Tiefe vollständig ausgehebelt und wiederum war Brunner zur Stelle und erzielte den Hattrick zum 3:0.

Der Mannschaft aus dem Eichsfeld gelang es anschließend, durch hohen kämpferischen Einsatz das Spiel offener zu gestalten und sich einige Toraktionen zu erarbeiteten, doch währte das Strohfeuer nur kurz.

Nach einem tollen Dribbling in den Strafraum der Gäste konnte Jan Eric Hempel nur noch durch ein Foulspiel gebremst werden. Den folgenden Strafstoß verwandelte Tim Siersleben sicher zum 4:0-Pausenstand (27.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Gästen durch Roma Stührenberg der schnelle Anschlusstreffer (37.). Davon unbeeindruckt spielten die Gastgeber weiter herzerfrischend nach vorn und belohnten sich in der 50. Minute mit einem weiteren Treffer durch Marc André Jürgen nach Vorarbeit durch Dennis Brunner.

Bereits zwei Spielminuten später setzte sich Maximilian Farwig auf der linken Außenbahn durch und bediente mustergültig Marc Plewa, der sich die bietende Chance zum 6:1 nicht entgehen ließ (52.).

In der 55. Spielminute gelang Dennis Brunner nach Einwurf von Pascal Hackethal mit seinem vierten Treffer im Spiel das 7:1. Acht Minuten vor Ende der Begegnung gelang Martin Gille nach Freistoß von Dennis Brunner mit einem wuchtigen Kopfball der 8:1- Endstand (62.).

In der damit abgeschlossenen "englische Woche" gelang dem FCM zunächst der hart erkämpfte 2:1-Erfolg beim FC Erzgebirge Aue, ein 5:0-Heimsieg gegen Energie Cottbus und abschließend das 8:1 gegen eine überforderte JFV Süd Eichsfeld. Damit konnte der FCM nach Punkte zum Spitzenreiter RB Leipzig aufschließen.

FCM: Liesegang - Mai (62. Wanzek), Gille, Lehmann, Farwig, Plewa, Siersleben, Hempel (52. Jürgen), Hackethal, Hommel, Brunner (52. Nakoinz)