Magdeburg (rk) l Am Donnerstag fand in Frankfurt am Main seitens der Deutschen Fussball Liga (DFL) die Abstimmung zur Einführung des Video-Assistenten in der 2. Bundesliga statt. Der 1. FC Magdeburg stimmte zwar gegen die Einführung des Video-Assistenten, doch am Ende setzten sich die Befürworter durch. So wird zur kommenden Spielzeit der Videobeweis auch in der 2. Bundesliga eingeführt.

Die Entscheidung, gegen den Video-Assistenten zu stimmen, hatten die Gremien des 1. FC Magdeburg einstimmig getroffen. Zudem haben sich die Gremien des FCM für den Erhalt der 50+1-Regel ausgesprochen.