Magdeburg l Jürgen Gjasula, Spieler des 1. FC Magdeburg, hat sich am Montag beim Spiel im Ernst-Abbe-Sportfeld gegen den FC Carl Zeiss Jena an der Hand verletzt und musste zur Halbzeitpause vom Platz. Die von FCM-Trainer Stefan Krämer vermutete Diagnose auf Mittelhandbruch wurde am Dienstag nach einer MRT-Untersuchung bestätigt.

Am Montag in der 38. Minute war Gjasula beim Duell mit FCC-Spieler Anton Donkor gestürzt und ungünstig mit der Hand aufgekommen. Zwar lief der FCM-Spieler bis zur Halbzeitpause weiter, wurde danach jedoch mit dem Verdacht auf einen Bruch ausgewechselt. Mit der bestätigten Diagnose vom Dienstag ist absehbar, dass Gjasula bei den nächsten Spielen des 1. FC Magdeburg fehlen wird.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg

Videos