Der 1. FC Magdeburg hat beim 2:3 gegen Regensburg über weite Strecken eine starke Leistung gezeigt. Der FCM brachte wieder diese Wucht auf den Platz, für die der Club in der 3. Liga gefürchtet war.

Am Ende, und das ist die ganze Tragik der momentanen Situation, steht der FCM aber wieder mit leeren Händen da. Nach 13 Partien hat das Team von Trainer Jens Härtel nur neun Punkte auf dem Konto. Zudem konnte immer noch kein Heimsieg gefeiert werden.

Keine Frage: Mit einer solchen Bilanz wird es schwer, auf die geforderten 41 Zähler zu kommen. Die Mannschaft zeigt zwar in vielen Spielen, dass sie mithalten, dass sie Gegner auch dominieren kann. Trotzdem kommt nach 90 Minuten bisher zu wenig dabei heraus.

Das Spiel gegen Regensburg war wie ein Abziehbild der gesamten Saison. Der FCM kämpfte, investierte viel, belohnte sich aber nicht.

Das Potenzial für mehr Erfolg ist da, in der Tabelle ist das aber nicht zu sehen.

Weitere Informationen zum 1. FC Magdeburg finden Sie in unserem Liveblog.

Weitere Artikel zum FCM finden Sie hier.