Magdeburg l Mit über einer Stunde Verspätung trat Claus-Dieter Wollitz gestern mit dem 1. FC Magdeburg das Training an. Die Mannschaft hatte zuvor noch die Testspiele aus Spanien analysiert. Offenbar ein bisschen ausgiebiger nach dem 1:2 gegen die Belgier von Royal Excel Mouscron und dem 1:1 gegen den Zweitligisten Erzebirge Aue. So startete das Training zwar spät, dafür aber mit fast allen Akteuren. Unter anderem mit Dominik Ernst, auch wenn der noch nicht mit der Mannschaft kickte.

Ernst trainiert individuell

Ernsts Fuß war am Montag untersucht worden, ohne eine größere Verletzung aufzuzeigen. Der Rechtsverteidiger absolvierte individuell Laufeinheiten. „Wenn das ohne Auswirkungen bleibt, steigt er diese Woche wieder ins Mannschaftstraining ein“, erklärte Wollitz.

Chahed wird in München untersucht

Tarek Chahed dagegen wird im Moment in München untersucht. „Er ist bei einem Spezialisten, der untersucht, ob seine Knieprobleme mit einer Fehlstellung der Hüfte zusammenhängen“, berichtete Wollitz.

Chahed wird zwar in dieser Woche wieder beim FCM zurück erwartet, das Testspiel am Sonnabend in Braunschweig aber wohl verpassen. „Er hatte ja kaum Vorbereitung“, begründet Wollitz. Von einem Einsatz von Ernst geht der Trainer dagegen aus.