Magdeburg/Berlin l Sören Bertram hatte es im Testspiel beim BFC Dynamo nicht leicht. In den ersten 15 Spielminuten lag er nach Fouls gleich zweimal auf dem Rasen und krümmte sich vor Schmerzen. Die Berliner gingen hart zur Sache – ganz besonders gegen Bertram.

Der BFC wie ein Drittligist

Der 28-Jährige steckte die Attacken aber professionell weg, kämpfte weiter – und konnte nach dem Abpfiff sogar darüber schmunzeln. „Sie hatten mich wohl ausgeguckt“, sagte er und lachte. „Aber im Ernst: Der BFC hat uns körperlich gefordert, sie waren topmotiviert. Es war ein ekliges Spiel, das uns in dieser Form aber sicherlich auch häufiger in der 3. Liga erwarten wird“, ist er sich sicher.

Und in dieser 3. Liga soll Sören Bertram für den FCM ein Spieler sein, der den Unterschied ausmacht. Obwohl er erst seit Montag beim Club ist, deutete er bereits an, dass er auch das Zeug dazu hat. „Ich bin zwar erst seit kurzem im Training und muss mich erst mal mit Christian Beck einspielen. Ich denke aber, dass es in Berlin schon ganz ordentlich war, weil wir uns einige Chancen herausgespielt haben“, sagte Bertram.

Bertram ist beim FCM flexibel

Ein Vorzug des Neuzugangs ist dessen Flexibilität. Nicht umsonst testete FCM-Trainer Stefan Krämer Bertram in der ersten Halbzeit als zweiten Stürmer neben Christian Beck und nach dem Seitenwechsel bis zu seiner Auswechselung in der 68. Minute auf der linken Seite im Mittelfeld neben Spielmacher Mario Kvesic.

Bertram kann aber auch in einem Dreiersturm auf der linken Seite, als hängende Spitze oder hinter den Spitzen auflaufen.

Im gleichen Hotel wie Kvesic

Mit Mario Kvesic, dem neuen Platzhirsch auf der Zehner-Position, versteht sich Bertram übrigens seit der gemeinsamen Zeit beim FC Erzgebirge Aue von 2016 bis 2019 richtig gut. Beide wohnen auch jetzt in Magdeburg im gleichen Hotel, unternehmen neben dem Platz viel miteinander.

„Mario und ich haben uns immer gut ergänzt. Es ist natürlich für uns beide ein Vorteil, dass wir in der neuen Umgebung jemanden haben, den wir schon länger kennen. Ich hoffe, dass wir auch beim FCM unsere Qualitäten jetzt zeigen können“, sagt Bertram.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg