Magdeburg l "Wir hatten uns viel vorgenommen, wollten den ersten Sieg in der 2. Liga landen. Wir waren nah dran", sagte FCM-Trainer Jens Härtel. "Es gab sicherlich einige Szenen, die im Nachgang noch mal diskutiert werden müssen." Der Coach wechselte im Vergleich zum 0:0 in Aue einmal. Für Steffen Schäfer durfte Christopher Handke in der Dreierkette des 3-4-3-Systems ran. Beim FC Ingolstadt stand Trainer Stefan Leitl wegen des schlechten Saisonstarts bereits unter Druck.

Schiedsrichter im Mittelpunkt

Die Partie begann mit einem Aufreger: Nach einem Freistoß von Nils Butzen verlängerte Handke auf Christian Beck, der den Ball ins Tor beförderte. Schiedsrichter Thorben Siewer gab den Treffer aber wegen einer Abseitsstellung nicht (3.). Es ging Schlag auf Schlag weiter: Wieder war es Butzen, der diesmal eine Ecke trat. Sein Schuss ging direkt ins Tor, Siewer war aber erneut der Spielverderber und pfiff den Treffer zurück, weil Philip Türpitz den FCI-Schlussmann Marco Knaller bedrängt hatte (12.).

Der FCM hatte den Gegner im Griff, störte früh und machte einen bissigen Eindruck. Ingolstadt war beeindruckt, die Verunsicherung nach dem Stotterstart war dem Team anzumerken. In der 19. Minute stürmte Beck auf das Gästetor zu. Im Zweikampf griff Benedikt Gimber ihm im Strafraum ins Gesicht. Siewer ließ weiterspielen - in diesem Fall sehr umstritten, es hätte Strafstoß geben können. Der Club kam zu vielen Standards, weil Ingolstadt sich meist nur durch Fouls zu helfen wusste. Nach knapp einer halben Stunde war es dann soweit: Nach einem Butzen-Freistoß nahm Dennis Erdmann den Ball mit dem Kopf an, legte ihn sich selber vor, zog volley ab und traf zur umjubelten Führung (29.).

FCM-Spiel gegen Ingolstadt

Magdeburg (sk) l Der 1. FC Magdeburg ist gegen einen schwachen FC Ingolstadt nicht über ein 1:1 (1:1) hinausgekommen.

  • Die Spieler bejubeln den FCM-Treffer von Dennis Erdmann. Foto: Eroll Popova

    Die Spieler bejubeln den FCM-Treffer von Dennis Erdmann. Foto: Eroll Popova

  • Christopher Handke und Björn Rother im Kopfduell mit Ingolstadts Stefan Kutschke. Foto: Eroll Popova

    Christopher Handke und Björn Rother im Kopfduell mit Ingolstadts Stefan Kutschke. Foto: Erol...

  • Die Fans des FCM sahen eine umkämpfte Partie. Foto: Eroll Popova

    Die Fans des FCM sahen eine umkämpfte Partie. Foto: Eroll Popova

  • Lucas Galvao da Costa Souza mit einem etwas zu hohen Bein gegen FCM-Spieler Butzen. Foto: Eroll Popova

    Lucas Galvao da Costa Souza mit einem etwas zu hohen Bein gegen FCM-Spieler Butzen. Foto: Eroll P...

  • FCM-Stürmer Philip Türpitz ärgert sich über eine vergebene Chance. Foto: Eroll Popova

    FCM-Stürmer Philip Türpitz ärgert sich über eine vergebene Chance. Foto: Erol...

  • FCM-Torhüter Jasmin Fejzic sah beim Gegentreffer nicht sehr gut aus. Foto: Eroll Popova

    FCM-Torhüter Jasmin Fejzic sah beim Gegentreffer nicht sehr gut aus. Foto: Eroll Popova

  • Björn Rother peitscht seine FCM-Mitspieler an. Foto: Eroll Popova

    Björn Rother peitscht seine FCM-Mitspieler an. Foto: Eroll Popova

  • Michel Niemeyer (von links), Alexander Brunst, Nico Hammann, Steffen Schäfer, Mergim Berisha und Richard Weil nahmen zunächst auf der FCM-Bank platz. Foto: Eroll Popova

    Michel Niemeyer (von links), Alexander Brunst, Nico Hammann, Steffen Schäfer, Mergim Berisha...

  • FCM-Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann waren mit einem Punkt nicht zufrieden. Foto: Eroll Popova

    FCM-Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann waren mit einem Punkt nicht zufriede...

  • Jens Härtel;

    Jens Härtel;

Ausgleich kurz vor der Pause

Gästetrainer Leitl reagierte und wechselte bereits früh Phil Yannik Neumann für Frederic Ananou ein. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Gäste einen Freistoß rund 25 Meter vor dem FCM-Tor (43.). Sonny Kittel zielte direkt auf das Tor, an allen Spielern vorbei ins Tor. Club-Schlussmann Jasmin Fejzic machte dabei keine gute Figur. Die intensive Partie wurde jetzt hitzig. Nach dem Halbzeitpfiff stand Björn Rother im Mittelpunkt, der sich mit der halben Ingolstädter Mannschaft anlegte. Schiedsrichter Siewer hatte Mühe, die Teams zu trennen.

Videos

Nach dem Seitenwechsel war der FCM weiterhin das klar spielbestimmende Team. Es blieb zunächst aber bei einigen Halbchancen. Verletzungsbedingt musste Tobias Müller vom Platz. Der Defensivspieler hatte Probleme mit der Hüfte und humpelte vom Platz. Für ihn kam Steffen Schäfer (69.). Das Härtel-Team hatte zwar häufiger den Ball, schaffte es aber nicht mehr so oft, die harmlosen und insgesamt schwachen Ingolstädter entscheidend unter Druck zu setzen.

Kurz vor Schluss kam Mergim Berisha zu seinem Zweitligadebüt im FCM-Trikot. Für ihn musste Beck vom Platz. Chancen waren jetzt aber beiden Seiten Mangelware. Der FCI war offensichtlich mit dem Punkt zufrieden, Magdeburg war in der Vorwärtsbewegung zu ungenau.

FCM: Fejzic - Handke, Erdmann, Müller (69. Schäfer) - Rother, Preißinger - Butzen, Ignjovski - Türpitz, Beck (85. Berisha), Costly (79. Niemeyer).

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg