Magdeburg l Beim passionierten Fußball-Fan hat Nostalgie oft die Spielmacherrolle inne. Große Niederlagen, sagenumwobene Siege, tränenreiche Abstiege und Meilensteine der Vereinsgeschichte - alles hautnah erlebt im Stadion. Fußball-Fans sind Geschichtenerzähler. So wie die treusten Anhänger des FCM im U-Block, auf der Nordtribüne der MDCC-Arena. Die wird nun umgebaut, auch die alten Sitzschalen müssen weichen und werden am 17. März zwischen 12 und 16 Uhr im Rahmen eines "Sitzschalen-Happenings" für 15 Euro pro Stück versteigert. Die Erlöse kommen dem Nachwuchsleistungszentrum zu Gute. Die Nachfrage wird groß sein. Die blauen Plastik-Sitze sind aus materieller Sicht wertlos, aber auch ein Stück Vereinsgeschichte - und damit wiederrum sehr wertvoll für die meisten Fans des FCM.

Dabei haben diese Sitzschalen selbst gar nicht viel erlebt. Fans im U-Block hält es selten auf ihren Sitzen. Verschleiß? Vielleicht vom Bier, das eins um andere Mal beim Jubeln des Hintermannes runtergeschwappt ist. Vielleicht vom FCM-Fan in Ekstase, der am 21. April 2018 tanzend auf seiner Plastikschale dem Schlusspfiff gegen Fortuna Köln und damit dem feststehenden Aufstieg in die 2. Bundesliga entgegengefiebert hat. Verschleiß von sitzenden Fans? Eher Fehlanzeige. Und so erwartet diese Sitzschalen nun ein durchaus stilleres Leben in den heimischen vier Wänden der FCM-Fans, aber sie dürften zum ersten Mal auch wirklich gebraucht werden - als Stammplatz daheim.

Vergeben werden am 17. März die Sitze aus den Stadionblöcken 3 und 4 sowie ein Teil der Sitze aus Block 5 (Plätze 1 bis 12). „Insgesamt werden im ersten Umbauschritt zirka 3.000 Sitzschalen ausgebaut. Einen Teil davon stellen wir unter anderem dem Block U‘ für eine eigene Aktion zur Verfügung, so dass insgesamt 2.500 Sitzschalen für die Spendenaktion zur Verfügung stehen“, teilte Steffen Schüller, Geschäftsführer der Magdeburger Messe- und Veranstaltungsgesellschaft (MVGM) auf der FCM-Webseite mit.

Weitere aktuelle Infos zum FCM gibt es hier.