Magdeburg l Während Hachings Trainer Claus Schromm nach dem Spiel bei der Pressekonferenz kurz angebunden war, war seinem Kollegen Stefan Krämer die Freude über den Sieg des FCM anzumerken. Die Stimmen zum Spiel:

Haching-Trainer Claus Schromm: "Ich glaube, dass wir dem FCM gut in die Karten gespielt haben. Wir sind gleich mit dem ersten Ballverlust bestraft worden. Als das dritte Tor gleich nach der Halbzeit fiel, war klar, dass es hier schwer werden würde. Mit diesem Fehlstart waren wir noch mal gefordert, unseren Mann zu stehen - und das haben wir nicht so gemacht, wie wir uns das vorgestellt haben. Deshalb gehen wir als hochverdienter Verlierer vom Platz."

FCM-Trainer Stefan Krämer: "Ich bin zufrieden, wir haben verdient gewonnen. Wir haben es, anders als in den vergangenen Wochen, geschafft, in Führung zu gehen. Durch den Mut, gegen einen fußballerisch so gute Mannschaft wie Haching früh anzulaufen und ganz hoch zu pressen, haben wir richtig Druck machen können. Mit der frühen Führung im Rücken gingen einige Handbremsen auf. Dann gehen Dinge leichter von der Hand, es ist Selbstvertrauen da, die Jungs haben guten Fußball gespielt.

FCM-Innenverteidiger Tobias Müller: "Wir sind mit dem Tor gleich am Anfang richtig gut in die Partie gekommen. Wir wussten, dass Haching beim Spiel von hinten heraus richtig viel Risiko geht. Sie haben uns zu der einen oder anderen Chance eingeladen. Diesmal haben wir diese Chancen auch gut genutzt. Der Zeitpunkt der Treffer war für uns richtig wertvoll." 

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg