Wann beginnt die Auslosung?

Die Auslosung findet nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien statt und wird ab etwa 22 Uhr von der ARD live aus dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund übertragen.

Wer zieht die Lose?

Die Schauspielerin und Moderatorin Palina Rojinski übernimmt die Rolle der Losfee. Sie wird während der Weltmeisterschaft für die ARD in Russland als Reporterin unterwegs sein.

Wie viele Lostöpfe gibt es?

Zwei. Im ersten, sogenannten Profitopf befinden sich alle Teams aus der Bundesliga und die 14 bestplatzierten Zweitligisten der abgelaufenen Saison. Die übrigen vier Teams aus der 2. Bundesliga, die vier bestplatzierten Drittligisten sowie die 24 Vertreter aus den Landesverbänden bilden den zweiten, sogenannten Amateurtopf. 64 Mannschaften haben sich für die erste Runde qualifiziert.

Wer ist aus Sachsen-Anhalt dabei?

Der 1. FC Magdeburg und der 1. FC Lok Stendal. Der FCM qualifizierte sich wie schon in den beiden Vorjahren über die 3. Liga für den Wettbewerb. Da der Club gleichzeitig den Landespokal von Sachsen-Anhalt holte, zog Stendal als unterlegener Finalist (0:1) ebenfalls in den Wettbewerb ein.

Stehen alle 64 Teilnehmer fest?

Ja. In Westfalen sicherte sich der SV Rödinghausen aus der Regionalliga West durch ein 3:1 (3:0) beim Oberliga Westfalen-Meister SV Lippstadt 08 den letzten noch offenen Platz im Teilnehmerfeld.

Wie verhält es sich mit dem Heimrecht?

Clubs aus dem Amateurtopf genießen im DFB-Pokal ein generelles Heimrecht. Eine Ausnahme dieser Regel tritt ein, sobald ab dem Achtelfinale zwei Amateurteams gegeneinander gelost werden. Dann genießt das erstgezogene Team Heimrecht. Ein Heimrechtstausch ist im DFB-Pokal ausgeschlossen.

Wann werden die Spiele der 1. Runde ausgetragen?

Vom 17. bis 20. August werden alle 32 Partien ausgetragen. Alle Spiele des DFB-Pokals werden live von Sky übertragen. Im Free-TV ist die Partie am Montagabend ab 20.45 Uhr live in der ARD zu sehen. Außerdem strahlt die ARD am Sonnabend, Sonntag und Montag eine Highlight-Berichterstattung aus.

Wann stehen die zeitgenauen Ansetzungen fest?

Die zeitgenauen Ansetzungen der ersten Hauptrunde werden nach dem 8. Juni mindestens zehn bis zwölf Tage dauern.

Was gibt es für die Vereine zu verdienen?

In der Saison 2018/19 erhalten die Vereine in der ersten Runde eine Ausschüttung von 159.000 Euro aus dem Vermarktungstopf. Die Clubs, die sich über die Wettbewerbe ihres Landesverbandes für den DFB-Pokal qualifiziert haben, bekommen davon 115.000 Euro. Die gerundete Differenz von 45.000 Euro geht an den jeweiligen Landesverband, der die Summe an die Teilnehmer seines Landespokalwettbewerbs ausschüttet. Im nächsten Jahr dürften die Prämien aufgrund eines neuen TV-Vertrages (bis 2022, mit ARD, Sky, Sport1)signifikant steigen.

Wen wünscht sich der 1. FC Lok Stendal als Gegner?

„Ich lege mich da nicht fest. Wir sind der Kleine – alle anderen sind Große für uns. Als Fünftligist sehen wir der Auslosung entspannt entgegen“, sagte Dr. Ralf Tröger, Vizepräsident der Altmärker, der zusammen mit Trainer Sven Körner bei der Auslosung in Dortmund vor Ort sein wird. Wunsch des Oberligisten ist es, die Partie auf jeden Fall im „Hölzchen“ auszutragen. „Wir haben mit der Stadt Kontakt aufgenommen, um zu prüfen, ob die doch sehr begrenzte Stadion-Kapazität aufrüstbar ist“, ergänzte Tröger. So oder so gibt es einen warmen Geldregen als „Startgeld“, den will der Verein nachhaltig in die Strukturen des Vereins stecken.

Welche Bedeutung hat der Pokal für den 1. FC Magdeburg?

„Wir nehmen den Wettbewerb genauso ernst wie in der Vergangenheit. Jedes Weiterkommen wirkt sich wirtschaftlich positiv aus und bringt zusätzliche Einnahmen“, sagte Mario Kallnik. Der Geschäftsführer des 1. FC Magdeburg warnte aber zugleich vor überhöhten Erwartungen: „Die Wahrscheinlichkeit auf ein Weiterkommen hat sich nicht erhöht.“ Gemeint ist: Zwar ist der FCM aufgestiegen in die 2. Bundesliga, liegt aber bei der Auslosung heute im Amateurtopf und trifft deshalb in der ersten Runde auf jeden Fall auf einen Erst- oder etablierten Zweitligisten.

Wann werden die weiteren Runden des DFB-Pokals ausgetragen?

Die zweite Runde findet am 30./31. Oktober statt. Das Finale steigt am 25. Mai 2019 in Berlin.