Magdeburg l Anlässlich des anstehenden Heimspiels am kommenden Freitag gegen den Hamburger SV gedenkt der 1. FC Magdeburg seinem verstorbenen Meistertrainer Heinz Krügel. Krügels Todestag jährt sich am Sonnabend zum zehnten Mal. Mit dem FCM gewann der gebürtige Oberplanitzer (Sachsen) Titel wie die DDR-Meisterschaft, den FDGB-Pokal und als einzige Mannschaft der DDR den Europapokal der Pokalsieger im Jahr 1974.

Um 16.30, vor zwei Stunden vor dem Anpfiff, wird am Heinz-Krügel-Denkmal (Haupteingang West der MDCC-Arena) ein Kranz niedergelegt. Im Anschluss werden FCM-Prasident Peter Fechner, FCM-Legende Paul Seguin und Thomas Hennings vom FanRat an den ehemaligen Trainer erinnern.

„Für den 1. FC Magdeburg spielen Tradition und Werte eine große Rolle, womit sich die 'Arbeitsgemeinschaft Vereinskultur' mit seinen engagierten Vereinsmitgliedern aktiv auseinandersetzt. Heinz Krügel hat diesen Verein geprägt und während seiner Amtszeit mit der Mannschaft nicht nur zahlreiche Titel errungen, sondern sportlich dafür gesorgt, dass der 1. FC Magdeburg national und international große Anerkennung erfährt", erklärt Peter Fechner den Hintergrund der Aktion.