Wernigerode (jha/ige). Ohne Überraschungen verlief der 9. Spieltag der Fußball-Harzklasse, Staffel III. Das siegreiche Spitzentrio Stahl Blankenburg, Grün-Weiß Hasselfelde II und FSG Drübeck baute seinen Vorsprung weiter aus.

SV Langenstein II –

Stahl Blankenburg 1:5 (0:2)

Der Tabellenführer gab sich auch im Gastspiel beim Liganeuling SV Langenstein II keine Blöße und marschiert weiter unaufhaltsam dem Staffelsieg entgegen. Die Einheimischen boten der SG Stahl lange Zeit ordentlich Paroli, mit zwei späten Treffern gestaltete der Spitzenreiter den Sieg schließlich noch recht deutlich.

Torfolge: 0:1 Thomas Bindseil (21.), 0:2 Marco Kranz (44.), 0:3 Thomas Bindseil (46.), 1:3 Stefan Wedde (52. FE), 1:4 Marcel Höfer (88.), 1:5 Marco Kranz (90.).

Grün-Weiß Hasselfelde II –

SV Darl./Drüb. II 4:2 (3:1)

Die Oberharzer stellten die Weichen mit einem Doppelpack frühzeitig auf Sieg, stießen aber im weiteren Verlauf der fairen Partie auf harte Gegenwehr. Die Darlingeröder Reserve gab sich zu keiner Zeit der Partie auf. In Reihen der überlegenen Hasselfelder traf Routinier Lars Wöhler bei seinem Comeback im Doppelpack.

Torfolge: 1:0 Christian Hoffmann (6.), 2:0 Lars Wöhler (7.), 2:1 Tobias Behrends (27.), 3:1 Fabian Posselt (35.), 4:1 Lars Wöhler (52.), 4:2 Dirk Heyer (86.):

TSV 1893 Langeln II –

FSG Drübeck0:2 (0:2)

Der Tabellendritte aus Drübeck bestimmte in der ersten Halbzeit das Geschehen und legte in der fairen Partie mit einer 2:0-Pausenführung den Grundstein um Sieg. Nach Wiederanpfiff konnte die Langelner Reserve das Spiel offener gestalten, beide Teams ließen in der Folge gute Chancen für weitere Treffer ungenutzt.

Torfolge: 0:1 Erik Heindorf (21.), 0:2 Maik Werner (43.).

TuS Elbingerode II –

SV Schauen2:2 (1:0)

In einer spannenden Partie rettete die Elbingeröder durch den späten Ausgleichstreffer von Christoph Schütt gegen den Liganeuling aus Schauen zumindest einen Punkt . Die Gäste hatten das Spiel nach der Pause mit zwei Treffern zwischenzeitlich zu ihren Gunsten gedreht, verpassten aber kurz vor Schluss den zweiten Auswärtsieg in Folge.

Torfolge: 1:0 Christoph Schütt (42.), 1:1 David Krolikowski (59.), 1:2 Clemens Deicke (69.), 2:2 Christoph Schütt (85.).

Eintracht Derenburg II –

TSV Wasserleben II1:2 (1:1)

In einer Partie auf mäßigem Niveau haderten die Derenburger einmal mehr mit ihrer schwachen Chancenverwertung. Während die Eintracht mehrere gute Möglichkeiten ausließ, zeigten sich die Wasserleber vor dem gegnerischen Tor deutlich effektiver. Stefan Büttner avancierte mit seinen beiden Treffern zum Matchwinner.

Torfolge: 0:1 Stefan Büttner (5.), 1:1 Sebastian Herrschaft (45.), 1:2 Stefan Büttner (75.).