Magdeburg - Ein Feuer in einer Magdeburger Werkhalle hat in der Nacht zu Donnerstag einen Schaden von rund 200 000 Euro angerichtet. In der Halle werden Schmiedeteile in Härteöfen bei sehr hohen Temperaturen erhitzt, wie die Polizei mitteilte. Bei diesen Arbeiten sei das Feuer entstanden. Es entstanden Schäden am Dach und an einem der Öfen. Die Arbeiter konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Der Brand wurde gelöscht.