Magdeburg (dpa). In Sachsen-Anhalt startet am kommenden Donnerstag das neue Schuljahr. Für etwa 180.000 Kinder und Jugendliche beginnt der Unterricht.

Nach Angaben des Kultusministeriums nehmen auch 13 Gemeinschaftsschulen die Arbeit auf. Der Landtag hatte dafür im Jahr 2012 grünes Licht gegeben.

Das Konzept sieht vor, dass Kinder dort bis zur achten Klasse gemeinsam lernen, ohne nach dem angestrebten Abschluss in verschiedene Kurse oder Klassen sortiert zu werden. Es beginnt mit der Klassenstufe fünf. Die Gewerkschaft GEW warnt bereits vor Unterrichtsausfall, weil Lehrkräfte fehlen.