Hemstedt l Um 2.17 Uhr heulten in der Nacht die Sirenen unter anderem in Gardelegen und Hemstedt. Die Kameraden der Feuerwehren wurden zu einem Brandeinsatz nach Hemstedt gerufen. Vor Ort standen ein Holzunterstand und ein Wohnwagen in Flammen, teilte die Polizei gestern mit. Ein Übergreifen des Feuers auf das daneben stehende Wohnhaus konnte durch die Wehren verhindert werden. Der entstandene Sachschaden befindet sich im unteren vierstelligen Euro-Bereich. Personen wurden dabei nicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen zur Brandursache geht die Polizei davon aus, dass eine Feuerschale der Ausgangspunkt war. Diese Feuerschale war am Vorabend von der vom Brand betroffenen Familie genutzt worden.