blaulicht

20-Jähriger in Halle hinterrücks angegriffen und ausgeraubt

Ein 20-Jähriger wurde am Donnerstagabend in Halle ausgeraubt. Ein Mann sprach ihn beim Verlassen einer Straßenbahn auf Bargeld an, woraufhin dieser weiter lief. Kurze Zeit später wurde er von einem anderen Mann überfallen.

01.10.2021, 08:18
Ein 20-Jähriger wurde am Donnerstag in Halle beraubt.
Ein 20-Jähriger wurde am Donnerstag in Halle beraubt. Foto: dpa/Symbol/Friso Gentsch

Halle (Saale)/DUR - Raub in Halle: Ein 20-Jähriger war am Donnerstagabend gegen 19 Uhr in einer Straßenbahn unterwegs und verließ diese im Bereich des Weinberg-Campus im Stadtteil Kröllwitz. Ein Mann sprach ihn dort an und forderte Bargeld. Der 20-Jährige ignorierte die Forderung und lief weiter zur Walter-Hülse-Straße. Dort wurde der junge Mann hinterrücks von einem Unbekannten überfallen. Der Räuber entwendete ihm Bargeld.

Wie die Polizei mitteilt, soll der erste Unbekannte im Alter von 17 bis 18 Jahren und deutscher Nationalität sein. Der Räuber soll zwischen 20 und 21 Jahren alt sein und ebenfalls deutscher Nationalität. Die Polizei ermittelt.