Hintergründe noch unklar

21-Jähriger in Unterkunft für Asylbewerber in Eisleben getötet

Von Felix Fahnert 28.10.2021, 15:57 • Aktualisiert: 28.10.2021, 16:39
Symbolfoto - Polizei
Symbolfoto - Polizei (Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild)

Eisleben/MZ - Ein 21 Jahre alter Mann ist am Donnerstagmittag in Eisleben tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, sei habe sich der Tötungsdelikt in einem Wohnbereich für Asylbewerber im Wolferöder Weg ereignet. Eine weitere Person werde nach dem Vorfall mit Verletzungen im Krankenhaus behandelt.

Im Umfeld des Tatorts hat die Polizei noch am Donnerstag einen 25-jährigen Mann als Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Auch er habe leichte Verletzungen aufgewiesen und bei der Festnahme keinen Widerstadt geleistet, teilte die Polizei mit.

Details zum Vorfall waren am Donnerstag noch völlig unklar. „Was genau passiert ist, istGegenstand der Ermittlungen“, sagte Polizeisprecherin Ulrike Diener auf Nachfrage der MZ. Über das Motiv, den Hergang der Tat oder einen möglichen Streit als Auslöser könne man aktuell noch keine Aussagen machen. Bestätigen konnte die Polizeisprecherin lediglich, dass es sich bei dem Getöteten, dem Verletzten und dem Tatverdächtigen jeweils nicht um deutsche Staatsbürger handelt.

Kriminaltechniker haben laut Polizei Spuren vor Ort gesichert, der Zentrale Kriminaldienstes aus Halle hat die Ermittlungen aufgenommen.