Verkehrsunfall mit Gefahrengut 

Achtung mögliche Vollsperrung! 51-jähriger Fahrer kippt mit Gefahrguttransporter auf A38 um 

Am Dienstagmorgen, den 08. Juni gegen 07:34 Uhr ereignete sich auf der A38 zwischen den Anschlussstellen Eisleben und Querfurt in Richtung Leipzig ein Verkehrsunfall.

Am Dienstagmorgen, den 08. Juni gegen 07:34 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 38 in Richtung Leipzig, ein Verkehrsunfall.
Am Dienstagmorgen, den 08. Juni gegen 07:34 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 38 in Richtung Leipzig, ein Verkehrsunfall. Foto: Symbolbild picture alliance / Stefan Puchner/dpa | Stefan Puchner

Halle/Leipzig (vs) - Am Dienstagmorgen, den 08. Juni gegen 07:34 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 38 in Richtung Leipzig, ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer eines Gefahrguttransporters zwischen den Anschlussstellen Eisleben und Querfurt von der Fahrbahn ab, fuhr in die Böschung und kippte um.

Laut der Polizeiinspektion Halle (Saale) konnte der 51-jährige Fahrer durch Ersthelfer aus seinem Fahrzeug geborgen werden und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Landung eines Rettungshubschraubers musste die Richtungsfahrbahn Leipzig von 08:00 Uhr bis 08:45 Uhr vollgesperrt werden.

Es kann erneut zur Vollsperrung kommen

Zum jetzigen Zeitpunkt kann der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Sattelzug ist mit Maleinsäureanhydrid (lose Schüttung) beladen. Die Ladung ist nicht ausgetreten.

Es wird von der Polizeiinspektion Halle (Saale) empfohlen, die A38 an der Anschlussstelle Eisleben zu verlassen und die empfohlene Umleitung zur nutzen. Während der Bergungsarbeiten kann es erneut zu einer Vollsperrung kommen.