Drogenkonsum

30-Jähriger fährt in Dornburg auf Drogen in den Graben und hört laut Musik

Im Ortsteil Dornburg in der Gemeinde Gommern ist am Freitagmorgen (23. Juli) ein 30-jähriger Mann unter Drogeneinfluss in den Graben gefahren. Anwohner wurden auf ihn aufmerksam, weil er im Graben laut Musik hörte.

Die Anwohner wurden wegen der lauten Musik auf den Mann im Graben aufmerksam. Symbolbild:
Die Anwohner wurden wegen der lauten Musik auf den Mann im Graben aufmerksam. Symbolbild: dpa

Gommern (vs) - Wie die Polizei berichtet, wurden die Beamten auf den Fahrer aufmerksam, weil Bürger laute Musik und ein Auto im Graben meldeten.  

In der Straße Neuer Krug konnten die Polizisten den Ruhestörer in seinem Skoda im Graben antreffen. Er war zuvor in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen - nun hörte er dort laut Musik.

Der Fahrer zeigte Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Test vor Ort bestätigte den Verdacht der Polizisten. In seinem Pkw fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel.

In der Wache nahmen sie dem Mann Blut ab und leiteten mehrere Verfahren gegen ihn ein. Sein Führerschein und die Drogen wurden sichergestellt.