Versuchter Diebstahl

Burg: Täter schneidet Kupferkabel zurecht und lässt dieses dann liegen

Kameraaufnahmen zeigen einen Mann in der Nacht auf einem Firmengelände in Burg. Dieser hat dort Kupferkabel zurechtgeschnitten und zu Rollen zusammengebunden. Mitgenommen hat er sie jedoch nicht.

Auf einem Firmengelände in Burg hat ein unbekannter Täter Kupferkabel zurechtgeschnitten und zu Rollen zusammengebunden. Mitgenommen hat er die Rollen jedich nicht.
Auf einem Firmengelände in Burg hat ein unbekannter Täter Kupferkabel zurechtgeschnitten und zu Rollen zusammengebunden. Mitgenommen hat er die Rollen jedich nicht. Foto: Daniel Naupold/dpa

Burg (vs) - Eine unbekannte, männliche Person, ist vergangene Nacht, am 1. Juli  zwischen 22 und 23.30 Uhr, auf das Betriebsgelände einer Firma in der Niegripper Chaussee in Burg eingebrochen. Dort schnitt sich die Person einige Meter Kupferkabel zurecht und band diese zu Rollen zusammen. 

Die Rollen ließ er dann jedoch liegen. Vermutlich schaffte es der Täter nicht, diese vom Gelände zu bringen. Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Jerichower Land hervorgeht, lässt diese Tatsache darauf schließen, dass er vermutlich allein handelte.

Sicherheitsdienst entdeckt Täter auf Kamera

Kameraaufnahmen zeigten den Täter gegen 23.25 Uhr auf dem Gelände, wodurch die Polizei vom Sicherheitsdienst informiert wurde. Der Täter konnte vor Ort, trotz umfangreicher Absuche, jedoch nicht mehr festgestellt werden.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die im Zeitraum von 22 bis etwa 23.30 Uhr eine männliche Person im Bereich des Umspannwerks in der Niegripper Chaussee gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei in Burg unter der 03921/920-0 entgegen.