POLizei

Nach Lkw-Unfall auf der A2 zwischen Lostau und Burg-Zentrum - Sperrungen wieder aufgehoben

Ein Lkw-Unfall auf der A2 sorgte für Stau. Bei einem missglückten Überholmanöver landete ein Sattelzug in der Mittelleitplanke der Autobahn. Die Bergungsarbeiten dauern an, meldet aktuell die Polizei. 

Ein Lkw krachte in der Nacht in der Mittelleitplanke auf der A2 zwischen den Ausfahrten Lostau und Burg-Zentrum.
Ein Lkw krachte in der Nacht in der Mittelleitplanke auf der A2 zwischen den Ausfahrten Lostau und Burg-Zentrum. Foto: Polizei

Lostau/Burg (vs/dpa) - Eine Unaufmerksamkeit führte in der Nacht zu Mittwoch (19. Mai) zu einem Lkw-Unfall auf der A2 zwischen den Anschlussstellen Lostau und Burg-Zentrum. Ein Sattelzug krachte dabei in die Mittelleitplanke. Nach Angaben der Polizei ist die Fahrbahn in Richtung Berlin voraussichtlich noch bis 8 Uhr gesperrt. Auch in Richtung Hannover gibt es Einschränkungen.

Gegen 0.02 Uhr war ein 54-jähriger ukrainische Fahrer eines Sattelzugs auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Berlin unterwegs. Wie die Polizei nach aktuellem Ermittlungsstand erläutert, beabsichtigte der Fahrer kurz hinter der Rastanlage Krähenberge einen anderen Sattelzug zu überholen. Dazu sei er auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt.

"Als sich beide Sattelzüge auf gleicher Höhe befanden, zog der im rechten Fahrstreifen befindliche Sattelzug plötzlich nach links", schildern die Beamten, wie das Unglück seinen Lauf nahm. Der 54-jährige Fahrer habe seinen Lkw ebenso nach links gezogen, um auszuweichen und eine Kollision zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke, berichtet die Autobahnpolizei. Bei dem Unfall blieb der Lkw-Fahrer glücklicherweise unverletzt.

Für die laufenden Bergungsarbeiten sind die Fahrbahn in Richtung Berlin sowie die linke und mittlere Fahrspur in Richtung Hannover gegenwärtig gesperrt (Stand: 5.18 Uhr). "Eine Ableitung des in Richtung Berlin fahrenden Verkehrs erfolgt an der Anschlussstelle Lostau", heißt es im Bericht der Polizei.

+++Update 8.15 Uhr+++

Nach Angaben der Polizei kann die Vollsperrung in Richtung Berlin demnächst aufgehoben werden. Zwei Fahrspuren seien dann wieder befahrbar, teilte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage der Volksstimme mit. Die linke Fahrspur Richtung Berlin bleibe allerdings noch länger gesperrt. Der verunglückte Lkw sei inzwischen aufgerichtet, hieß.

+++Update 13 Uhr+++

In Richtung Berlin konnte bisher zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden, wie die Polizei mitteilte. Die zeitweise Sperrung von zwei Fahrstreifen in Richtung Hannover konnte aufgehoben werden.