Blaulicht

Polizei meldet: Zwei Taschendiebstähle im Jerichower Land

Gleich zwei mal haben Unbekannte Portmonees geklaut und einen Geldbetrag vom Konto der geschädigten Personen abgehoben.

14.09.2021
Die Polizei warnt im Jerichower Land vor Taschendiebstählen.
Die Polizei warnt im Jerichower Land vor Taschendiebstählen. Symbolfoto: dpa

Burg (vs) - Zwei Fälle von sogenannten Taschendiebstählen registrierte die Polizei im Jerichower Land am 13. September. Der erste Fall ereignete sich etwa im Zeitfenster zwischen 10.20 Uhr und 10.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Zibbekelebener Straße in Burg. Einer 70-Jährigen aus Möckern wurde hier während des Einkaufs die Geldbörse aus dem Einkaufswagen entwendet.

"Doch das war leider noch nicht der größte Schock, den die Geschädigte erleiden musste", heißt es in der Polizeimeldung. Kurz nach dem Diebstahl der Geldbörse hoben der oder die unbekannten Täter von ihrem Konto einen vierstelligen Bargeldbetrag mit der ebenfalls entwendeten EC-Karte ab.

Der zweite Fall ereignete sich zwischen 11.00 und 11.15 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Magdeburger Chaussee, ebenfalls in Burg. Hier wurde dem 63-jährgen Geschädigten im Einkaufsmarkt die Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendet. Im Portemonnaie befanden sich neben Bargeld auch persönliche amtliche Dokumente. Zur Tatzeit soll es nach Angaben des Geschädigten sehr voll gewesen sein.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

Die Polizei bittet daher persönliche Gegenstände insbesondere Handtaschen und Geldbörsen nicht unbeaufsichtigt zu lassen und nicht leichtfertig am Körper oder bei sich zu führen. Darüber hinaus sollte die PIN stets getrennt zur jeweiligen EC-Karten aufbewahrt und nicht im Portemonnaie mitgeführt werden, rät die Polizei.