Streit eskaliert

Kleingärtner prügeln sich im Jerichower Land: Frau schlägt Mann krankenhausreif

In Burg im Jerichower Land ist ein Streit zwischen Kleingärtnern derart eskaliert, dass ein Mann krankenhausreif geprügelt wurde.

Aktualisiert: 14.09.2022, 11:54
Ein Streit zwischen Kleingärtnern ist in Burg im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt eskaliert. Eine 50 Jahre alte Frau hat dabei einen Mann krankenhausreif geprügelt. Symbolbild:
Ein Streit zwischen Kleingärtnern ist in Burg im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt eskaliert. Eine 50 Jahre alte Frau hat dabei einen Mann krankenhausreif geprügelt. Symbolbild: pixabay

Burg (vs) - Ein Streit zwischen zwei Kleingärtnern ist offenbar in der Gartenanlage Zur Kleinbahn in Burg eskaliert. Dies teilte eine Sprecherin der Polizei mit.

Demnach kam es zunächst zu einer mündlichen Auseinandersetzung zwischen einer 50-Jährigen und einem 67-jährigen Gartenbesitzer, der in einer körperlichen Konfrontation endete. Dabei soll die Frau so hart zugeschlagen haben, dass der Mann durch einen Schlag gestürzt und mit einer Platzwunde und einem blauen Fleck ins Krankenhaus gekommen sein soll.

Es soll Strafanzeige gestellt worden sein, wie die Polizei mitteilt.