Unfall

Schwächeanfall? Rentner verursacht Unfall und landet mit seinem Wagen auf fremdem Grundstück bei Rogätz

In Rogätz wurde einem 64-Jährigen bei einer Autofahrt schwarz vor Augen - mit schwerwiegenden Folgen.

Von Kaya Krahn
Der Wagen des 64-jährigen Rentners wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.
Der Wagen des 64-jährigen Rentners wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Foto: Polizeirevier Börde

Rogätz - Von der Straße auf das nächstgelegene Grundstück: Am Mittwoch, 26. Mai, ereignete sich auf der Kreisstraße 1176 zwischen Zibberick und Rogätz ein Verkehrsunfall.

Laut Polizeiangaben fuhr ein 64-jähriger Rentner in Richtung Rogätz, als ihm schwarz vor Augen geworden sein soll. Plötzlich hätte er auf einem fremden Grundstück gestanden, soll der Mann den Beamten gesagt haben. Dazwischen könne er sich an nichts erinnern.

Auto kollidiert mit mehreren Hindernissen

Der Mann wurde nicht verletzt. Doch er hatte Glück. Denn in seiner Erinnerungslücke kam das Auto von der Straße ab, durchfuhr den Straßengraben, kollidierte seitlich mit einem Baum, fuhr dann gegen einen Mast und gegen einige Zäune sowie eine Garage auf einem Grundstück. Auf diesem Grundstück endete die Fahrt.

Laut Polizei wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.