verunglückt

Tödlicher Zusammenstoß: Lkw-Fahrer stirbt bei Auffahrunfall auf der A2

Am Dienstagvormittag kam es auf der A2 bei Theeßen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw. Einer der Fahrer verstarb dabei noch an der Unfallstelle. 

Beide LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.  Foto: Symbolbild/ Patrick Seeger/
Beide LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Foto: Symbolbild/ Patrick Seeger/ dpa

Theeßen/ A2 - Bei einem Zusammenstoß zweier LKW verunglückte am Vormittag des 6. Juni auf der A2 bei Theeßen ein LKW-Fahrer tödlich. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Hannover gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr wurde ab der Anschlussstelle Theeßen abgeleitet, berichtet die Polizeiinspektion Magdeburg.

Ein Lkw war aus noch ungeklärter Ursache in das Heck eines anderen Lkw gefahren. Durch den Zusammenstoß entzündete sich der Motor des auffahrenden Lkw und fing Feuer, welches sich rasch in den Böschungsbereich ausbreitete, so die Beamten.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das angrenzende Waldstück verhindert werden. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen handelte es sich bei dem tödlich verunglückten Unfallopfer um einen 21-jähriger junger Mann aus Brandenburg - für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des vorrausfahrenden Lkw blieb unverletzt.

Beide Lkw waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Lkw des Verunglückten brannte komplett aus. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 140.000 €.

Die A 2 musste in Fahrtrichtung Hannover ab der AS Theeßen für Sechs Stunden gesperrt werden.

Weshalb der Fahrer den vor ihm fahrenden LKW übersah und auffuhr, ist noch unklar. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurden laut der Polizei aufgenommen.