Unglück bei Springprüfung

Schock bei Reitturnier im Landkreis Anhalt-Bitterfeld: Turnier muss abgebrochen werden - Reiterin schwer gestürzt

Von Ulf Rostalsky 04.10.2021, 13:04 • Aktualisiert: 04.10.2021, 14:03
Das Reitturnier in Greppin war am Freitag eröffnet worden.
Das Reitturnier in Greppin war am Freitag eröffnet worden. Foto: André Kehrer

Greppin/MZ -  Dramatische Szenen haben sich am Sonntagnachmittag auf dem Reitplatz in Greppin abgespielt. In einer der letzten Prüfungen des Tages - einer Springprüfung der Klasse A – kam eine jugendliche Reiterin mit ihrem Pferd zu Fall und musste vor Ort medizinisch versorgt werden.

Nadine Grothe, Vorsitzende des veranstaltenden Reitvereins Greppin, bestätigte den Vorfall auf Nachfrage und dankte den vor Ort im Einsatz gewesenen Ersthelfen des DRK, einer im Verein aktiven Ärztin und dem gerufenen Rettungsdienst. „Die Rettungskette hat funktioniert. Das Mädchen wurde zur weiteren Versorgung nach Dessau ins Krankenhaus gebracht.“

Ein zunächst in Betracht gezogener Transport mit einem Rettungshubschrauber war nicht nötig. Einen solchen in sozialen Medien genannten Einsatz hat es nicht gegeben. Das bestätigt auch die Polizei auf Nachfrage.

Das Greppiner Derby wurde nach dem Unfall abgebrochen. „Wir wollten zunächst Platz für die Rettungskräfte haben“, erklärt Nadine Grothe die Maßnahme. Außerdem wären die Lichtverhältnisse für spätere Springen nach der unfallbedingten Unterbrechung nicht mehr ausreichend gewesen.

Der verunfallten Reiterin geht es nach Informationen der Greppiner Vereins den Umständen entsprechend gut. Sie stammt „aus dem Dessauer Raum“ und startet für den Reitverein aus Quellendorf.