Entwarnung in der Nacht

7500 Anwohner evakuiert: Weltkriegsbombe in Leipzig entschärft

Die auf einer Baustelle in Leipzig gefundene Weltkriegsbombe ist am frühen Mittwochmorgen entschärft worden. Mehrere Tausend Anwohner mussten die Nacht außerhalb verbringen.

Von dpa Aktualisiert: 21.09.2022, 06:05
 Am Vormittag wurde in Leipzig eine 100kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Zur Stunde wird ein Sperrkreis mit 600m Radius eingerichtet. Foto: Jan Woitas/
 Am Vormittag wurde in Leipzig eine 100kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Zur Stunde wird ein Sperrkreis mit 600m Radius eingerichtet. Foto: Jan Woitas/ dpa

Leipzig/dpa - Die auf einer Baustelle in Leipzig gefundene Weltkriegsbombe ist am frühen Mittwochmorgen entschärft worden. «Die Entschärfung war erfolgreich und der Sperrbereich ist mit sofortiger Wirkung aufgehoben», schrieb die Feuerwehr Leipzig auf Twitter.

Der 100 Kilogramm schwere Sprengkörper war am Dienstagvormittag in der Nähe des Wilhelm-Leuschner-Platzes bei Baggerarbeiten entdeckt worden, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Der Fundort liegt direkt neben dem Hauptgebäude der Leipziger Polizeidirektion und in der Nähe des Neuen Rathauses.

Bombe auf Baustelle an der Polizeidirektion Dimitroffstraße (Zentrum-Süd) gefunden - geplanter Sperrkreis.
Bombe auf Baustelle an der Polizeidirektion Dimitroffstraße (Zentrum-Süd) gefunden - geplanter Sperrkreis.
Grafik: Stadt Leipzig

In der Innenstadt war am Nachmittag ein Gebiet rund 600 Meter um den Fundort herum abgesperrt worden, Büros, Wohnungen und Geschäfte wurden evakuiert. «Es betrifft die nördliche Hälfte und 7500 Bewohner», sagte ein Stadtsprecher am Abend.