Unfall auf der Bundesstrasse

Kokain, Amphetamin und Opiate: Drogenschnelltest mit mehreren positiven Ergebnissen bei Unfallfahrer auf der B188

Der Wagen eines 34-Jährigen krachte an der B188 zwischen Jävenitz und Hottendorf (Altmarkkreis) gegen einen Baum und kippte auf die Seite. 

Der Unfallfahrer (34) konnte sich noch selbstständig aus dem Auto befreien, dass neben der B188 auf der Seite landete.
Der Unfallfahrer (34) konnte sich noch selbstständig aus dem Auto befreien, dass neben der B188 auf der Seite landete. Foto: Polizei

Jävenitz/Hottendorf (vs) - Kokain, Amphetamin und Opiate - der Drogenschnelltest bei einem Unfallfahrer an der B188 im Altmarkkreis Salzwedel zeigte gleich mehrere positive Ergebnisse. Der 34-jährige Autofahrer war außerdem nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Und dennoch hatten der Mann und eventuell andere Verkehrsteilnehmer bei diesem Crash noch Glück im Unglück.

Kurz nach 18 Uhr am Montagabend wurde erreichte die Polizei der Notruf, dass neben der Bundesstraße 188 zwischen Jävenitz und Hottendorf ein Auto auf der Seite liege. Der Unfallfahrer (34) konnte sich selbstständig aus dem Autowrack befreien. Er wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Wie es zu dem Unfall gekommen war, wollte der 34-Jährige den Polizeibeamten nicht sagen. Ermittlungen der Polizisten ergaben, dass der Mann mit seinem VW Passat in Richtung Hottendorf unterwegs war, als der Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam und dann mit einem Baum kollidierte. Schließlich kippte das Unfallauto auf die Seite.

Aufgrund des positiven Drogenschnelltests und des fehlenden Führerscheins erwarten den Mann nun Ermittungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Sein Passat ist ein wirtschaftlicher Totalschaden.