Alkohol am Steuer

Mit 1,55 Promille und ohne Fahrerlaubnis durch Gardelegen

Am Freitag, den 2. Juli gegen 1.20 Uhr befuhren im Rahmen der Streifentätigkeit Polizeibeamte des Polizeireviers Altmarkkreis Salzwedel die Bahnhofstraße in Gardelegen aus Richtung Zentrum kommend, in Richtung Hopfenstraße.

ARCHIV - Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier. 
ARCHIV - Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier.  Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild 

Gardelegen (vs) - Am Freitag, den 2. Juli gegen 1.20 Uhr befuhren im Rahmen der Streifentätigkeit Polizeibeamte des Polizeireviers Altmarkkreis Salzwedel die Bahnhofstraße in Gardelegen aus Richtung Zentrum kommend, in Richtung Hopfenstraße. In der Hopfenstraße, aus der dortigen Unterführung, kam den Beamten ein PKW entgegen, welcher plötzlich nach rechts in die Bahnhofstraße einbog.

Die Beamten folgten dem Pkw und stoppten diesen in der Mühlenstraße. Auf Verlangen konnte der 23-jährige Fahrzeugführer keinen Führerschein vorzeigen. Auf Nachfrage gab er an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.  

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab am Kontrollort einen Wert von 1,55 Promille. Es folgte im Krankenhaus eine Blutprobenentnahme sowie anschließend die Eröffnung eines Strafverfahrens. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.