Lange Staus

Sieben Verletzte bei Unfall auf der B71 am Abzweig Engersen

Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag, 20. Juni, auf der Bundesstraße 71 im Bereich der Kreuzung Engersen/Zichtau im Altmarkkreis Salzwedel ereignet. Sieben Personen wurden verletzt, darunter waren auch fünf Kinder. Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Von Maik Bock
Ein Unfall mit acht Verletzten hat sich am Sonntagnachmittag auf der B71 im Kreuzungsbereich Engersen/Zichtau ereignet.
Ein Unfall mit acht Verletzten hat sich am Sonntagnachmittag auf der B71 im Kreuzungsbereich Engersen/Zichtau ereignet. Foto: Maik Bock

Ein Unfall mit nach ersten Erkenntnissen sieben Verletzten, darunter auch fünf Kinder, hat sich am Sonntagnachmittag (20. Juni) gegen 13.30 Uhr auf der Bundesstraße 71 im Kreuzungsbereich Engersen/Zichtau ereignet. Ein Pkw Skoda mit Gifhorner Kennzeichen und drei Insassen war nach Polizeiangaben vor Ort auf der B 71 in Richtung Salzwedel unterwegs. Ein VW Passat mit Salzwedeler Kennzeichen, fünf Insassen, darunter vier Kinder, wollte nach rechts auf die B 71 auffahren. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Gifhorner Skoda-Fahrer gab vor Ort, dass er nicht mal mehr bremsen konnte. Der Skoda krachte in den Golf. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Gardelegen, Salzwedel und Stendal eingeliefert. An der Unfallstelle bildeten sich lange Staus. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für den Verkehr gesperrt. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totaschaden.

Kreuzung gilt als Unfallschwerpunkt

Der Bereich gilt als Unfallschwerpunkt. Obwohl eigentlich gut einsehbar, passieren dort immer wieder schwere Unfälle, vor allem mit Fahrzeugen, die von den Nebenstraßen auf die Bundesstraße auffahren wollen. Eine entsprechende Beschilderung mit Hinweisschildern ist vorhanden.