Polizei

Tödlicher Unfall zwischen Brunau und Beese im Altmarkkreis: Crafter-Fahrer weicht Transporter auf L15 aus und kollidiert mit Baum

Schwerer Unfall im Altmarkkreis Salzwedel: Am frühen Mittwochmorgen kollidierte ein VW Crafter auf der Landesstraße 15 zwischen Brunau und Beese mit einem Baum. Für den 44-jährigen Fahrer kam jede Hilfe zu spät - er starb noch am Unfallort. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Ein 44-jähriger VW-Crafter-Fahrer kollidierte am Mittwochmorgen im Altmarkkreis Salzwedel mit einem Baum und wurde tödlich verletzt. 
Ein 44-jähriger VW-Crafter-Fahrer kollidierte am Mittwochmorgen im Altmarkkreis Salzwedel mit einem Baum und wurde tödlich verletzt.  Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Brunau/ Beese (vs) - Ein 44-jähriger Fahrer eines VW-Crafter befuhr am frühen Mittwochmorgen (9. Juni) die L15 von Beese in Richtung Brunau im Altmarkkreis Salzwedel. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Crafter-Fahrer gegen 5 Uhr einen ebenfalls auf der Landstraße fahrenden weißen Transporter überholen. Weil dieser aber beschleunigte habe der 44-Jährige den Überholvorgang abgebrochen.

Der Transporter soll dann jedoch stark abgebremst haben, weshalb der Crafter-Fahrer nach links auswich und das Fahrzeug dort mit einem Baum kollidierte. Für den 44-Jährigen kam jede Hilfe zu spät - ein eintreffender Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Polizei sucht aktuell den flüchtigen Fahrer des weißen Transporters.

Der 39-jährige Beifahrer des VW-Fahrers stand unter Schock und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Neben einem Notarzt waren der Rettungsdienst, die Polizei sowie die örtliche Feuerwehr mit 40 Kameraden vor Ort.

Die L15 war während der Unfallaufnahme bis circa 9.45 Uhr vollgesperrt. An dem Crafter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der beschädigte Baum musste von Aktiven der Feuerwehr gefällt werden.

Die Polizei bittet nun um Hinweise zu dem bislang unbekannten Transporter-Fahrer, die die Dienststelle Gardelegen unter der Telefonnummer 03907/7240 entgegennimmt.