Blaulicht

Wohnungsbrand in Gardelegen: Rund 100.000 Euro Schaden

In Gardelegen kam es zu einem größeren Brand. 26 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz.

09.05.2022
In Gardelegen brannte die Wohnung einer 71-Jährigen.
In Gardelegen brannte die Wohnung einer 71-Jährigen. Foto: Polizei

Gardelegen (vs) - Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus kam es am Sonntagabend, 8. Mai, in der Gardelegener Straße "Zur Schmalen Gehre", als Flammen aus einem Küchenfenster im Untergeschoß schlugen.

Die anwesenden Mieter brachten sich selbständig in Sicherheit, so dass niemand verletzt wurde. Die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 26 Kameraden im Einsatz war, verschaffte sich Zutritt zur betreffenden Wohnung einer 71-jährigen Bewohnerin, die zu dieser Zeit nicht anwesend war und löschte den Brand. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt, wobei die Wohnung der 71-jährigen im Moment nicht mehr bewohnbar ist.

Am Tag nach dem Brand war die Kriminalpolizei vor Ort und untersuchte den Ort. Nach den dabei gewonnenen Erkenntnissen und Hinweisen wird von einem technischen Defekt des Elektroherdes ausgegangen.