Elbe-PareyÜberfall auf Tankstelle im Jerichower Land: Maskierter im Gebüsch

Ein Maskierter hat am Montagabend eine Tankstelle in Elbe-Parey im Jerichower Land überfallen. Die Polizei entdeckte ihn im Gebüsch.

Aktualisiert: 24.01.2023, 11:54
Ein mit einer Sturmhaube maskierter 20-Jähriger hat eine Tankstelle in Elbe-Parey im Jerichower Land überfallen und sich danach im Gebüsch versteckt. Symbolbild:
Ein mit einer Sturmhaube maskierter 20-Jähriger hat eine Tankstelle in Elbe-Parey im Jerichower Land überfallen und sich danach im Gebüsch versteckt. Symbolbild: dpa

Elbe-Parey (vs) - Zu einem Überfall auf eine Tankstelle ist es am Montagabend in der Güsener Straße in Parey gekommen. Dies geht aus einer Meldung der Polizei hervor.

Demnach war die 21 Jahre alte Mitarbeiterin der Tankstelle gerade dabei, im Geschäft Ordnung zu machen, als ein Mann mit Sturmhaube über dem Kopf plötzlich die Herausgabe von Geld forderte. Die Angestellte soll die Herausgabe des Geldes abgelehnt haben und sich in einen Raum zurückgezogen haben, während sie den Notruf der Polizei wählte.

Im Anschluss daran konnte der mutmaßliche Räuber offenbar in der unmittelbaren Umgebung der Tankstelle von den Beamten aus einem Gebüsch gezogen werden.

Der 20-Jährige soll unter dem Einfluss von Alkohol und Amphetaminen gestanden haben. Er trug ein Messer bei sich, benutzte es aber anscheinend in der Tankstelle nicht. Er ließ sich im Anschluss selbst wegen psychischer Probleme in ein Fachkrankenhaus einweisen, heißt es von Seiten der Polizei.