1. Startseite
  2. >
  3. Blaulicht
  4. >
  5. Genthin
  6. >
  7. Zugverkehr unterbrochen: Fäuste fliegen in Güsen: Mann verpasst Zug im Jerichower Land und rastet aus

EIL

Zugverkehr unterbrochenFäuste fliegen in Güsen: Mann verpasst Zug im Jerichower Land und rastet aus

Ein Betrunkener hat seinem Ärger über einen verpassten Zug in Güsen so heftig Luft gemacht, dass er auf einen Unbeteiligten losging und eine Gleissperrung auslöste.

09.01.2024, 09:59
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Güsen ausgerastet, nachdem er einen Zug verpasst hat. Symbolbild:
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Güsen ausgerastet, nachdem er einen Zug verpasst hat. Symbolbild: dpa

Güsen/VS - Ein Mann hat am Montagabend auf dem Bahnhof in Güsen die Kontrolle über sich verloren. Dies geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Demnach hatte zuvor ein betrunkener 54 Jahre alter Mann aus Genthin seinen Zug am Güsener Bahnhof verpasst, woraufhin er wütend wurde. Als ein 21 Jahre alter Mann schließlich den Bahnsteig betrat, wurde er von dem 54-Jährigen unmittelbar attackiert. Der Jüngere konnte dem Faustschlag gerade noch ausweichen.

Der Angreifer sei wegen seines hohen Alkoholspiegels ins Taumeln geraten und ins Gleisbett gefallen, weshalb die Gleise kurzzeitig gesperrt werden mussten. Der 54-Jährige sei anschließend in einem Unterstand am Bahnsteig gefunden worden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.