Drogen

34-Jähriger aus Osterwieck wird zu mehreren Jahren Haft verurteilt

Im Dezember vergangenen Jahres fanden Polizeibeamte in der Wohnung des 34-Jährigen in Osterwieck Betäubungsmittel wie Crystal Meth und Marihuana. Nun wurde er nun zu einer Haftstrafe verurteilt.

Ein 34-Jähriger aus Osterwieck wurde wegen Drogenhandels zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil in Magdeburg fiel am 21. Juni. 
Ein 34-Jähriger aus Osterwieck wurde wegen Drogenhandels zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil in Magdeburg fiel am 21. Juni.  Symbolfoto: dpa

Osterwieck (vs) - Die Beamten des Polizeireviers Harz haben im Rahmen des Ermittlungsverfahrens im Dezember 2020 auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses in einer Wohnung in der Stadt Osterwieck diverse Betäubungsmittel wie Crystal Meth, Marihuana sowie chemische Substanzen einer Partydroge gefunden und beschlagnahmt. 

Wie aus der Pressemitteilung des Polizeireviers Harz hervorgeht, wurde der 34-Jährige auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen. 

Am 21. Juni 2021 wurde er vor dem Landgericht Magdeburg wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt.