Telefon-Trick

Betrug in Halberstadt: Falscher Polizist ergaunert Tausende Euro von Rentnerehepaar

Ein Rentnerehepaar ist in Halberstadt um mehrere Tausend Euro betrogen worden. Die Polizei warnt vor der Masche.

Aktualisiert: 01.12.2021, 18:27
Die Polizei in Halberstadt warnt vor einer Telefon-Betrugsmasche. Symbolbild:
Die Polizei in Halberstadt warnt vor einer Telefon-Betrugsmasche. Symbolbild: dpa

Halberstadt (vs) - Am Dienstag, 30. November, erbeutete ein Betrüger  von einem Rentnerehepaar mit Hilfe eines Trickanrufs 15.000 Euro Bargeld. Dies teilte ein Sprecher des Polizeireviers Harz mit.

Demnach rief ein bislang Unbekannter am Vormittag mit unterdrückter Rufnummer bei einem 82 und 83 Jahre alten Rentnerehepaar in Halberstadt an und stellte sich als "Polizeibeamter Braun" vor. Er gab vor, dass deren Enkelin einen Verkehrsunfall hatte, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Um die Enkelin vor dem Gefängnis zu bewahren, müsse das Rentnerehepaar mehrere Tausend Euro begleichen. Daraufhin hob das Paar das geforderte Geld von seinem Konto ab und übergab das Geld einem Unbekannten am frühen Nachmittag vor einem Supermarkt in der Wilhelm-Trautewein-Straße in Halberstadt.

Der gesuchte Mann, der das Geld entgegennahm, wird als etwa 1,80 m groß beschrieben. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke mit Kapuze sowie einen Mund-Nasen-Schutz.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät, bei derartigen Anrufen misstrauisch zu sein, Kontakt mit den betroffenen Verwandten aufzunehmen, kein Geld an Fremde zu übergeben und umgehend die Polizei zu informieren.

Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet und suchen Zeugen des Vorfalls oder Hinweise zu der gesuchten Person. Diese werden erbeten unter der Rufnummer 03941-674293.