Verkehrskontrolle

Halberstadt: Fahrradfahrer am Tränketor unter die Lupe genommen

Vor allem Fahrradfahrer haben Polizisten und Mitarbeiter des Ordnungsamts sowie des Tiefbauamts am Tränketor in Halberstadt kontrolliert.

08. Oktober 2021 • Aktualisiert: 08.10.2021, 14:13
Am Morgen des 7. Oktobers wurden verstärkt Verkehrskontrollen am Tränketor in Halberstadt vorgenommen. Vor allem Radfahrer standen im Visier von Polizei, Ordnungsamt und Tiefbauamt.
Am Morgen des 7. Oktobers wurden verstärkt Verkehrskontrollen am Tränketor in Halberstadt vorgenommen. Vor allem Radfahrer standen im Visier von Polizei, Ordnungsamt und Tiefbauamt. Foto: Polizeirevier Harz

Halberstadt (vs) - Zu verstärkten Verkehrskontrollen am Tränketor in Halberstadt kam es am Morgen des 7. Oktobers. Unweit des Gymnasiums Martineum nahmen die Beamten des Polizeireviers Harz vor allem die vorbeieilenden Radfahrer ins Visier, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Im Blickpunkt der Beamten standen dabei vor allem Radfahrer, die aus Richtung Domplatz auf das Tränketor, einer abschüssigen Kopfsteinpflasterstraße, fahren. Dort gilt Schrittgeschwindigkeit.

Hintergrund der Verkehrskontrolle war, den Kreuzungsbereich sicherer zu gestalten. Erst am 16. Juli war in diesem Bereich eine 14-jährige Radfahrerin von einem Auto angefahren worden. Thematisiert wurde daher unter anderem auch das Anbringen eines Verkehrsspiegels, sowie grundsätzliche Möglichkeiten, Gefahrensituationen zu vermeiden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich auch auf die Einhaltung der vorgegebenen Schrittgeschwindigkeit und das Rechtsfahrgebot hin.

Zu der Verkehrskontrolle am Tränketor und Ecke Düsterngraben durch die Polizei waren auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes Halberstadt und des zuständigen Tiefbauamts angetreten. Noch in den nächsten Wochen sind weitere Verkehrskontrollen, insbesondere der Fahrradbeleuchtungen, angekündigt.