Halberstadt

Tausende Euro: Gewinnspiel-Betrüger zocken 55-Jährigen aus dem Harz gleich dreimal ab

Ein Mann aus Halberstadt im Harz ist gleich mehrfach Opfer von Gewinnspiel-Betrügern geworden.

18.11.2022, 14:03
Ein 55 Jahre alter Halberstädter ist offenbar gleich drei Mal Gewinnspiel-Betrügern auf den Leim gegangen. Er hat dabei Tausende Euro verloren. Symbolbild:
Ein 55 Jahre alter Halberstädter ist offenbar gleich drei Mal Gewinnspiel-Betrügern auf den Leim gegangen. Er hat dabei Tausende Euro verloren. Symbolbild: dpa

Halberstadt (vs) - Gleich dreimal konnten Gewinnspiel-Betrüger Geld von einem 55 Jahre alten Mann aus Halberstadt im Harz ergaunern. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach erhielt der Mann am 5. November einen Anruf von einer Berliner Rufnummer, wo ein Unbekannter offenbar suggerierte, dass der 55-Jährige bei einem Gewinnspiel 39.000 Euro gewonnen habe. Damit das Geld ausgezahlt werden könne, müsse der Mann die Codes von käuflich erworbenen Google Play Karten im Wert von 900 Euro telefonisch durchgeben, so die Polizei. Der Mann tat das, was die Betrüger wollten.

Zwei Tage später soll der 55-Jährige die ihm bekannte Telefonnumer zurückgerufen haben, wo ihm anscheinend nun mitgeteilt wurde, dass er nicht 39.000 Euro, sondern 93.000 Euro gewonnen habe und nunmehr knapp 3.000 Euro an eine Person in Albanien überweisen müsse, um den Geldbetrag zur Auszahlung bringen zu können. Außerdem solle der Harzer am 10. November weitere gut 3.000 Euro an die gleiche Person überweisen, was dieser auch in beiden Fällen tat, teilt die Polizei mit. Bei dem Betrug entstand Schaden von 7.000 Euro.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor dubiosen Gewinnversprechen, die im Zusammenhang mit derartigen Anrufen stehen, wo finanzielle Forderungen für eine mutmaßliche Auszahlung der Gewinnsummen im Vorfeld geltend gemacht werden.