trunkenheit im verkehr

Mit 3,28 Promille: Ford-Fahrer fährt Schlängellinien durch Halberstadt

Die Polizei bemerkte am frühen Sonntagmorgen einen Autofahrer, der Schlangenlinien in der Friedenstraße fuhr. Dass der Mann überhaupt noch das Steuer seines Fahrzeugs bedienen konnte, grenzt bei dem festgestellten Alkoholwert beinahe an ein Wunder.

Der Ford-Fahrer einen einen ordentlichen Alkoholpegel in petto.
Der Ford-Fahrer einen einen ordentlichen Alkoholpegel in petto. Foto: dpa/Symbolbild

Halberstadt - Wie die Polizei mitteilt, nahmen die Beamten in der Friedenstraße einen Pkw der Marke Ford wahr, der auffällig in Schlangenlinien fuhr.

Bei der Kontrolle des Autofahrers, einem 53-jährigen Mann aus Halberstadt, nahmen die Beamten gegen 0:45 Uhr dann Alkoholgeruch wahr. Dabei hatte der 53-Jährige zudem offensichtliche Koordinierungsprobleme.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,28 Promille. Seinen Führerschein ist der Ford-Fahrer nun los. Des Weiteren wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.