Unfall

Überholmanöver mit Konsequenzen: 80-jähriger Biker schwer verletzt

Am Sonntagvormittag kam es auf der B81 bei Halberstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Im Rahmen eines unübersichtlichen Überholmanövers kollidierten ein Pkw und ein 80-jähriger Motorradfahrer.

Der Schwerverletzte war ein 80-jähriger Motorradfahrer.
Der Schwerverletzte war ein 80-jähriger Motorradfahrer. Foto: Polizeirevier Harz

Halberstadt/ Bundesstraße 81 – Am 13. Juni kam es gegen 09:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad, wobei sich der Fahrer des Motorrades schwere Verletzungen zuzog.

Ein 22-jähriger Mann aus Halberstadt befuhr mit seinem PKW Skoda hinter einem weiteren PKW die Bundesstraße 81 aus Wilhelmshöhe kommend in Richtung Halberstadt. Unmittelbar dahinter befuhr ein 80-jähriger Motorradfahrer aus Rostock mit seinem Krad Triumph die Bundesstraße in gleicher Richtung, so die Beamten des Polizeirevier Harz.

Der Motorradfahrer wollte die vor ihm fahrenden PKW überholen. Der 22-jährige aus Halberstadt wollte dies ebenfalls tun und übersah hierbei den sich bereits im Überholvorgang befindlichen Motorradfahrer. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß zwischen den Verkehrsteilnehmern.

Der Motorradfahrer kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und verletzte sich schwer. Er wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert, erklärt die Polizei.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Bundesstraße 81 wurde für die Dauer von einer Stunde zum Zweck der Verkehrsunfallaufnahme zwischen Wilhelmshöhe und Halberstadt voll gesperrt.