unfall

A2 bei Bornstedt: Brennender Schwerlasttransport blockiert die Autobahn

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Brand auf der Autobahn 2 im Bereich Bornstedt. Der Reifen eines Lkw-Aufliegers fing Feuer - die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Von Matthias Strauss 10.02.2022, 06:36
Auf der A2 brannte in der vergangenen Nacht ein Lkw.
Auf der A2 brannte in der vergangenen Nacht ein Lkw. Foto: Matthias Strauss

Bornstedt - Ein brennender Schwerlasttransport blockierte in der Nacht zum Donnerstag (10.02.2022) für Stunden die Autobahn 2 zwischen Berlin und Hannover. Der Lkw war in Richtung Westen unterwegs, als gegen 23:00 Uhr ein Reifen des Aufliegers in Flammen aufging. Nahe der Abfahrt Bornstedt brachte der Fahrer den Laster auf dem Standstreifen zum Stehen.

Vergeblich versuchten die Begleiter des Transports den Brand mit Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen, doch die Flammen breiteten sich zu schnell aus. „Beide Hinterachsen standen in Vollbrand. Wir sind gerade noch rechtzeitig angekommen, um ein Übergreifen des Feuers auf die Ladung zu verhindern", so der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Flechtingen, Frank Alvermann. Unter Atemschutz löschte die Feuerwehr den Brandherd und legte einen Schaumteppich über den Auflieger. Neben Flechtingen waren die freiwilligen Feuerwehren aus Uhrsleben, Erxleben und Ostingersleben mit mehreren Löschfahrzeugen vor Ort.

Nachdem die Feuerwehr ihren Einsatz beendet hatte, begannen die Aufräumarbeiten. „Der Schwerlasttransporter hatte eine 25 Tonnen schwere Fracht geladen. Unsere Aufgabe war es, diesen Koloss von der Autobahn zu bekommen. Dafür hatten wir einen passenden Tieflader und einen Autokran organisiert", sagte Bergungsleiter Markus Reimann. Nach etwa drei bis vier Stunden war die Arbeit erledigt und die Autobahn konnte für den Verkehr freigegeben werden. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Verletzt wurde niemand. Während der Sperrungen bildete sich in Richtung Hannover ein Stau von etwa 7 Kilometern.