Brand

Angebranntes Essen löst in Weferlingen Feuerwehreinsatz aus

Zu einem vermeintlichen Brand in einem Haus in Weferlingen im Landkreis Börde wurde am frühen Freitagmorgen (3. Dezember) die örtliche Feuerwehr gerufen. Als Ursache stellte sich angebranntes Essen heraus. 

03.12.2021, 09:09 • Aktualisiert: 03.12.2021, 15:24
Die ebenfalls zum Einsatz gerufenen Sanitäter mussten den Mann laut Angaben der Rettungsleitstelle des Landkreises Börde nicht zur stationären Behandlung mitnehmen..
Die ebenfalls zum Einsatz gerufenen Sanitäter mussten den Mann laut Angaben der Rettungsleitstelle des Landkreises Börde nicht zur stationären Behandlung mitnehmen.. Foto: Matthias Strauß

Weferlingen - Zu einem vermeintlichen Brand in einem Haus an der Weferlinger Fabrikstraße wurde am frühen Freitagmorgen (3. Dezember) die örtliche Feuerwehr gerufen.

Beim Eintreffen der Kameraden quoll Rauch aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Sofort rückten die Einsatzkräfte unter Atemschutz vor.

In der Küche fanden die Retter dann allerdings angebranntes Essen als Ursache für den Qualm. Der Wohnungsinhaber war währenddessen offenbar eingeschlafen. Er wurde von den Rettern geweckt und die Wohnung wurde durchgelüftet.

Die ebenfalls zum Einsatz gerufenen Sanitäter mussten ihn laut Angaben der Rettungsleitstelle des Landkreises Börde nicht zur stationären Behandlung mitnehmen.