Unfall Autobahn

Schwerer Unfall Nahe Irxleben: Sattelzug prallt ungebremst auf Lkw auf der A2

Die Unfallserie auf der A2 an der Baustelle Höhe Irxleben reißt nicht ab: Nach einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend (8. Juni 2021) zwischen Hannover und Berlin liefen bis in die Nacht Bergungsarbeiten.

Von Matthias Strauss
Ein Lkw fuhr ungebremst auf ein Stauende auf der A2 in Höhe Irxleben aus.
Ein Lkw fuhr ungebremst auf ein Stauende auf der A2 in Höhe Irxleben aus. Foto: Matthias Strauss

Irxleben - Laut Polizei war gegen 18 Uhr ein 34-jähriger polnischer Kraftfahrer mit seinem Kühllaster vermutlich ungebremst in ein Stauende gefahren. In weiterer Folge wurde der getroffene Anhänger zusammengeschoben und der Sattelzug prallte nach links ab. Der polnische Kraftfahrer wurde in seiner völlig zerstörten Fahrerkabine eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwerverletzt ins Krankenhaus verbracht.

Durch die Kollision zweier Sattelzüge wurde diese schwer beschädigt.
Durch die Kollision zweier Sattelzüge wurde diese schwer beschädigt.
Foto: Matthias Strauss

Sein mit Dachbauteilen beladene Anhänger sowie die Sattelzugmaschine des Unfallverursachers erlitten Totalschäden. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die A2 in Richtung Berlin bis circa 1:30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise bis zur Anschlußstelle Uhrsleben. Auch die Umleitungsstrecken über die B1 waren überlastet.

Autofahrer mussten sich in Geduld Üben: Auf der A2 staute es sich mehrere Stunden.
Autofahrer mussten sich in Geduld Üben: Auf der A2 staute es sich mehrere Stunden.
Foto: Matthias Strauss

Seit Wochen sorgen Baustellen auf dem Autobahnabschnitt zwischen Braunschweig und Magdeburg für Behinderungen. Regelmäßig kommt es zu schweren Verkehrsunfällen, weil Autofahrer das Stauende zu spät bemerken, zu dicht auffahren oder zu schnell unterwegs sind.